Westnetz -Strom - Hausanschlüsse im Hochwassergebiet

Description

Westnetz hat seit der Flutkatastrophe am Aufbau eines in Teilen noch provisorischen, aber stabilen Stromnetzes gearbeitet. Wir sind nun auf dem Weg zum Neuaufbau. Für einen sicheren Betrieb des Niederspannungsnetzes ist die zukünftige Anbindung Ihrer Gebäudeinstallation ein wichtiger Punkt. Wir bitten daher um Beachtung der folgenden Hinweise: Die Verantwortlichkeiten sind in der Niederspannungs-Anschluss-Verordnung (NAV) gesetzlich geregelt. Kurz zusammengefasst obliegt dem Anschlussnehmenden (Eigentümer*innen) die ordnungsgemäße Errichtung, Erweiterung, Änderung und Instandhaltung der elektrischen Anlage hinter der Hausanschlusssicherung. Die technische Umsetzung inklusive der Zählermontage darf jedoch nur durch einen Elektrofachbetrieb ausgeführt werden, der in das Installateur-Verzeichnis eines Netzbetreibers eingetragen ist. Die Bescheinigung/Eintragungsbestätigung von einem Verteilnetzbetreiber muss vorliegen. Wenn elektrische Anlagen verändert oder wiederaufgebaut werden, müssen diese Arbeiten nach den anerkannten Regeln der Technik und den aktuellen technischen Anschlussbedingungen (TAB) ausgeführt werden. Grundsätzlich sollten Hausanschlusskasten, Zählerschrank und Unterverteilung in ausgewiesenen Überschwemmungsgebieten oberhalb der Hochwassermarke ausgeführt werden. Beachten Sie hierzu die VDE-AR-N-4100. Absatz 5.3.4 Anbringen Hausanschlusskasten in Gebäuden In hochwassergefährdeten Gebieten ist der Hausanschlusskasten oberhalb der zu erwarten den hundertjährigen Überschwemmungshöhe bzw. örtlich festgelegten Überschwemmungshöhe anzubringen. (Anmerkung Infopoint: Dies bezieht sich auf Neubauten und Bereiche, in denen Westnetz die Versorgungsleitungen erneuert.) Absatz 7.4 Anordnung Zählerschränke: Zählerschränke dürfen zudem nicht installiert werden in Räumen, deren Temperatur dauernd (nach DIN 18012 mehr als eine Stunde) 30 °C übersteigt, sowie in feuer- oder explosionsgefährdeten und hochwassergefährdeten Bereichen. Dies gilt auch bei nachträglichen Nutzungsänderungen von Räumen. Bei weiteren Fragen melden Sie sich gern telefonisch oder per E-Mail: Team Installateurbetreuung T 0800-44 68 54 63 (7.30 – 12.00 Uhr) E This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.